Offener Brief in Zeiten der Corona-Krise: Appell an alle Spenger*innen #gemeinsamgegencorona

Bild: Illustration: R. Dumcke

Liebe Spengerinnen und Spenger,

 

noch vor wenigen Wochen hätte ich mir nicht vorstellen können, mich mit einem solchen Brief an Sie wenden zu müssen. Bundeskanzlerin Merkel hat vor einigen Tagen in einer Fernsehansprache eigentlich schon alles gesagt, was gesagt werden musste.

 

Warum wende ich mich nun auch noch an Sie?

Die Botschaft von Frau Merkel stellt derart nachhaltig unser Leben auf den Kopf, dass viele Menschen in unserem Land es für sich noch nicht realisieren und umsetzen konnten. So auch in Spenge. Wir sollen alle sozialen Kontakte, die nicht zwingend erforderlich sind, einstellen!

 

Ich glaube also, dass dieser Aufruf immer wieder erneuert werden muss. Helfen Sie mit und verhalten sich solidarisch. Lassen Sie uns gemeinsam darum ringen, die Infektionskette einzudämmen. Bleiben Sie zu Hause.

 

Appell an Jung und Alt

Ich möchte insbesondere junge Menschen ansprechen, die ich immer noch ohne jede Verhaltensänderung im öffentlichen Straßenbild sehe. Macht mit und trefft euch nicht mehr! Pflegt eure sozialen Kontakte eine Zeitlang über die digitalen Medien. Ihr beherrscht das perfekt.

 

Ebenfalls ansprechen möchte ich ältere Menschen. Bleiben Sie zu Hause und nehmen Unterstützung bei der Beschaffung des täglichen Bedarfs in Anspruch.

 

Informationen

Leider müssen wir zur Zeit immer wieder ordnungsbehördliche Allgemeinverfügungen von einem Tag auf den anderen in Kraft setzen. Wir machen das formal durch Aushang an unserer Bekanntmachungstafel vor dem Rathaus. Zeitgleich stellen wir aber auch alle Informationen auf unserer Internetseite www.spenge.de zur Verfügung. Jeder mit Internetzugang kann sich dort am schnellsten und umfassend informieren.

 

Ich habe die Spengerinnen und Spenger in den letzten 10 Jahren als gemeinwohlorientiert und solidarisch wahrgenommen. Ich würde mir von ganzem Herzen wünschen, dass Sie meine Wahrnehmung auch in dieser schweren Situation bestätigen.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

Ihr Bernd Dumcke


Download

Offener_Brief_BM_Dumcke_20032020
[PDF-Dokument]

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.